Sponsored Post

Unternehmensbeitrag / Interview / Therapie

«Körper, Seele und Geist im Einklang»

Von Praxis Qi Sana, Basel · 2015

Qi Sana mit Sitz in Basel ist eine Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin. Der Schwerpunkt der Behandlung liegt darin, die Harmonie im Körper wieder herzustellen und Blockaden zu lösen.

Frau Jenni, Sie haben sich auf die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) spezialisiert. Worin liegt Ihr grösstes Anliegen in der Arbeit mit Ihren Patienten?

Mein Bestreben ist es, dass meine Patienten wieder vermehrt ihrem Körper, Geist und ihrer Seele Beachtung schenken. Nicht nur dabei stehe ich ihnen begleitend zur Seite, auch ist es mir besonders wichtig, dass sie wieder mehr Vertrauen in sich und ihren Körper bekommen. Ich möchte ihnen zeigen, wie sie ihr Körper jahrelang gut durchs Leben geführt hat und sie Schicksalsschläge gut wegstecken können.

Mithilfe welcher Therapien ist das möglich?

Mit den fünf Säulen der TCM. Hierzu zählen die Chinesische Kräutertherapie, Akupunktur, die Chinesische Ernährungslehre, Medizinisches Qigong sowie Tuina-Anmo, eine selbstständige, manuelle chinesische Medizin.

Was ist das Besondere daran in Bezug auf die Behandlung von Krebs?

Es geht darum, die Harmonie im Körper wieder herzustellen, also Blockaden körperlicher oder psychischer Art zu lösen. Mithilfe der TCM ist es möglich, die Energie wieder fliessen zu lassen und die Disharmonie von Yin und Yang wieder in Einklang zu bringen.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die erste Konsultation besteht aus der Anamnese und Diagnose nach TCM. Je nach Krankheitsbild erfolgt die Therapie, deren Behandlungsfrequenz und -dauer sich individuell zusammensetzt. Es geht darum, Erkrankungen früher zu erkennen als sie im Labor sichtbar werden. Dies geschieht im Gespräch mit dem Patienten und der Zungen-Puls-Diagnostik, einem traditionellen Diagnoseverfahren. Wichtig dabei ist die Zunge, die offenlegt, ob eventuelle Disharmonien vorliegen, eine Krankheit akut im Verlauf ist oder dem Körper Energie fehlt.

Inwieweit spielt die Schulmedizin bei der Behandlung von Krebs eine Rolle?

Ich schätze die Schulmedizin sehr. Mir ist sehr wichtig, dass man nicht nur das eine oder andere sieht, sondern eine Kombination aus beidem. TCM und Schulmedizin müssen einander ergänzen und zusammenarbeiten. Es muss ein Miteinander zum Wohle der Patienten geben.

​Im Interview

Tanja Jenni
Therapeutin für TCM,
Praxis Qi Sana, Basel