Krebs

Der Krankheit die Stirn bieten

Von Nadine Effert · 2015

Krebs geht uns alle an, denn es kann jeden von uns treffen. Die Diagnose Krebs ist ein harter Schicksalsschlag im Leben – sie muss aber noch lange nicht das Ende bedeuten.

Die Hiobsbotschaft «Es tut mir leid, Sie haben einen bösartigen Tumor» aus dem Mund eines Arztes krempelt das komplette Leben von einem auf den anderen Moment um, nichts ist mehr so, wie es einmal war. «Warum ausgerechnet ich?» – diese Frage stellt sich wohl jeder Betroffene, doch eine Antwort darauf gibt es nicht. Um der Angst und der Ungewissheit ein wenig den Schrecken zu nehmen, sollte bei den Betroffenen die Frage «Wie geht es jetzt weiter und was kann ich tun?» in den Vordergrund rücken.
Zwar steigt die Zahl der Krebserkrankungen statistisch betrachtet an, aber die Heilungschancen der Patienten haben sich in den letzten Jahrzehnten durch die Verbesserung der Früherkennungsmethoden, der Therapien, und der Forschung merklich verbessert. Krebs entwickelt sich immer mehr zu einer chronischen Krankheit. Mittlerweile gibt es zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten, die immer besser, gleichzeitig für den Patienten aber auch immer komplexer werden.
Darum werden in der vorliegenden Publikation verschiedene Krebsarten – von der Diagnose über Therapien bis hin zur Nachsorge – von erfahrenen Experten beleuchtet. Innerhalb von Real Life Storys zeigen Betroffene auf, wie ihnen durch qualifizierte Ärzte und die vorhandenen Institutionen und Einrichtungen geholfen wurde und sie die Zuversicht, die vor der Krankheit einmal selbstverständlich war, wiedergefunden haben. Zudem wird dargelegt, wie die onkologische Forschung ständig auf Hochtouren läuft, mit dem Ziel, neue Therapien zu entwickeln, die auf eine schnelle und langfristige Heilung hoffen lassen. Die Beiträge und Interviews sollen Betroffenen und ihren Angehörigen Mut machen, in dieser schweren Zeit den Kampf gegen die Volkskrankheit Krebs nicht aufzugeben.